Archiv für den Monat August 2015

Infos zu den Gegenprotesten am 17.8.2015 von NoThügida

Hiermit geben wir nun sämtliche Aktionen* rund um den 17.08.2015 bekannt, einem unter Neonazis bedeutsamen Datum, welches das rassistische Kollektiv THÜGIDA benutzt, um seine menschenfeindliche, faschistische, antisemitische Gesinnung zu präsentieren.
Dabei wird es die Organisatoren und deren Mitläufer unendlich froh stimmen, dass dieses Datum, genau wie das des 20.04 im Jahre 2015 auf einen Montag fällt / fiel (damals spazierten sie durch Eisenberg), sodass sie diese vermeintliche „Symbolträchtigkeit“ für ihre Zwecke zu nutzen.

Also: Montag Nachmittag und Abend nichts vornehmen! Erscheint zahlreich zum Gegenprotest! Lasst uns gemeinsam Flagge zeigen! In SUHL / SCHLEUSINGEN + EISENBERG + NORDHAUSEN + ERFURT! ÜBERALL!

Erfurt:
Kreuzung Vilniuser / Mainzer Str.

Suhl:
Dianabrunnen; Fritz Zeth Statue & Platz der deutschen Einheit / 15:00Uhr
Marktplatz / 18:00Uhr

Schleusingen:
Marktplatz / 17:00 – 18:00 Uhr
https://www.facebook.com/events/407994676077682/

Nordhausen:
Lutherplatz / ab 16:00 Uhr
https://www.facebook.com/events/859556687448039/

Eisenberg:
Jenaer Str. 49 / 17:00 Uhr;
August-Bebel-Str. – Ecke Schützenplatz & Roßplatz / 18:00 Uhr

nt20150817

Advertisements
Getaggt mit , , ,

Thügida in Erfurt und Gegenaktionen

fckthuegidaDie antifaschistische Sommerpause ist beendet. Die zur Vernetzung rassistischer Aktionen unterschiedlicher extrem rechter Gruppen und Parteien gegründete Thügida Plattform mobilisiert nächsten Montag 17.08. zu einer Neuauflage ihrer Aufmärsche gegen Flüchtlinge. U.a. will sie in Städten mit Erstaufnahmeeinrichtungen wie Eisenberg und Suhl (und vermutlich als Ausweichort Schleusingen) hetzen. Aber auch in Erfurt und Nordhausen haben Nazis Aufmärsche angemeldet und angekündigt. In Erfurt soll diese von 19 bis 22 Uhr vom Berliner Platz ins Rieth in die Nähe der Flüchtlingsunterkunft in der Mittelhäuserstraße führen. U.a. soll der Berliner NPD Vorsitzende Sebastian Schmidtke dort reden. Aufgrund der terminlichen Überschneidung mit dem Todestag des Hitler Stellvertreters Hess – einem traditionellen Aufmarschdatum von Neonazis – ist zudem mit einer größeren Beteiligung von Neonazis zu rechnen.

Daher: Beteiligt euch an Gegenaktionen! Gerade an diejenigen, die sich an den No Thügida Aktionen in der Innenstadt beteiligt haben, richten wir die Bitte auch nach Erfurt-Nord zu kommen, um den lokalen Antifaschist_innen und Nazigegner_innen unter die Arme zu greifen. Der gemeinsame Besuch des Filmpiratenfilms zur Kammwegklause sollte Schule machen. Direkt an der Naziroute wird eine Gegenkundgebung vor der Vilnius-Passage stattfinden.

Getaggt mit , , , ,