Thügida – Schon wieder!

Am kommenden Montag, den 13.04.2015 will die rassistische Gruppierung
gewaltbereiter Neonazis namens „Thügida“ das dritte Mal in Folge in der
Nähe der Geflüchtetenunterkunft in der Ulan-Bator-Straße im Erfurter
Norden aufmarschieren.

Zum wiederholten Male wollen die extrem rechten Akteur_innen unter dem
Deckmantel einer angeblichen Bürgerlichkeit unverhohlen ihre rassistischen
und faschistischen Parolen verkünden, indem sie wieder einen Aufmarsch ab
19 Uhr angemeldet haben. Ulli Klein, Sprecherin der Antifaschistischen
Koordination Erfurt [ake] stellt dazu fest: „Die Thügida-Redner wie
David Köckert und seine Anhänger_innen äußern sich aus unserer Sicht
eindeutig rassistisch und volksverhetzend mit antisemitischen
Versatzstücken. Wir hoffen auf viele Gegendemonstrant_innen, die sich den
Nazis in den Weg stellen und sie zum Aufgeben zwingen.“

Die [ake] ruft erneut alle Bürger_innen und Antifaschist_innen auf, sich
diesem Treiben konsequent entgegen zu stellen. So wird es am 13.04.2015 ab
17.30 Uhr wieder eine Kundgebung vor der Geflüchtetenunterkunft in der
Ulan-Bator-Straße 76/77 geben, weitere Kundgebungen finden zeitgleich in
der Bukarester Straße/Moskauer Straße und in der Nordhäuser Straße/Ecke
Moskauer Straße statt.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: