Thüringen fährt nach Dresden!

Zu einem überregionalen Treffen zur Vorbereitung der Proteste gegen den Nazi-Aufmarsch in Dresden am 13.02.2014 fanden sich am vergangenen Mittwoch Vertreter_innen aus verschiedenen Städten und Gemeinden, aus Parteien, Vereinen, Antifa-Gruppen und Bürgerinitiativen gegen rechts in Jena zusammen. Ziel des Treffens war es, eine gemeinsame Verständigung zu den Protesten in Dresden, sowie eine Organisation der Anreise aus verschiedenen Städten zu koordinieren. Das Bündnis „Thüringen fährt nach Dresden“, welches die Proteste der bundesweiten Kampagne „Dresden nazifrei“ (www.dresden-nazifrei.com) unterstützt, mobilisiert zusätzlich mit einem
„Thüringer-Aufruf“, in dem drei spezifische Gründe für die Notwendigkeit aus Thüringen nach Dresden zu fahren benannt werden:

So werden die „Repressionen gegen antifaschistisches Engagement“, welche auch Thüringer Antifaschist_innen betreffen angeführt, der „Rassismus in der gesamten Gesellschaft“ auch in Bezug auf Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte thematisiert und der „Nationalsozialistische Untergrund“, dessen Entstehen in Thüringen sowie das hier bestehende NSU-Unterstützerumfeld benannt. Das Bündnis organisiert die gemeinsame Busanreise aus folgenden Städten:

Jena: Tickets gibt es beim Jenaer Aktionsbündnis (in der JG-Stadtmitte, beim Studierendenrat der FSU Jena und an weiteren Orten, Kontakt per mail unter: dresden@jg-stadtmitte.de & menschrechte@stura.uni-jena.de

Weimar: Tickets per mail unter: BusseDD2014@gmx.de

Gera: Tickets bei AUFANDHALT, K.-Schurz-Str.13 mail: netz.gera@gmx.net

Pößneck: per mail unter: wkb@sedlacik.de

Saalfeld: Tickets im Haskala (Saalstraße 38, 07318 Saalfeld und per mail: info@haskala.de)

Erfurt: Tickets im Redroxx und per mail unter: mobi.nach.dresden@web.de

Das Bündnis „Thüringen fährt nach Dresden“ ruft dazu auf, sich zahlreich und vielfältig an den Protesten gegen den Nazi-Aufmarsch in Dresden zu beteiligen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: