Pressemitteilung: [ake] warnt vor Neonazi-Konzert in Erfurter Wohngebiet

Die „antifaschistische koordination erfurt [ake]“ warnt vor einem Neonazi-Konzert am kommenden Samstag, den 28. September 2013, mitten in einem Erfurter Wohngebiet. Seit Tagen kündigen Erfurter Neonazis im Internet ein Konzert unter anderem mit dem Neonazi-Musiker „Steven“ von der Rechtsrock-Band „KZT“ („KinderZimmer Terroristen“) an.
Veranstaltungsort ist die Erfurter Kneipe „Kammwegklause“ in der Tungerstraße mitten im Wohngebiet Herrenberg.

Offen bewirbt auf Facebook der seit Jahren als neonazistischer Aktivist und Schläger bekannte Enrico Biczysko das Konzert. An der Seite des früheren Geheimdienst-Spitzels Kai-Uwe Trinkaus (Ex-NPD) war er Mitglied im Vorstand des jüngst aufgelösten Neonazi-Vereins „Pro Erfurt e.V.“.
Seit kurzem engagiert sich Biczysko für die NPD, unter anderem bei öffentichen Wahlkampfveranstaltungen.

Die „Kammwegklause“ dient seit einem Betreiberwechsel seit Monaten als wichtiger Treffpunkt der Erfurter Neonazi-Szene. Wiederholt und nahezu ungestört fanden hier Veranstaltungen, Konzerte und Treffen der militanten, rechten Szene statt. Mitte April löste die Polizei hier beispielsweise eine Party und einen Auftritt einer Neonazi-Band auf, nachdem volksverhetzende Parolen gerufen wurden. Unter der gleichen Adresse wie die Kneipe betreibt der Neonazi Biczysko auch ein Ladengeschäft und den Versand „Patriot“ für Neonazi-Bekleidung.

Ulli Klein, Sprecherin der „antifaschistische koordination erfurt [ake]“, sagt: „Wir fordern den Eigentümer der Immobilie auf, den Mietvertrag mit der Kneipe und dem Ladengeschäft umgehend zu kündigen!
Auch Politik, Verwaltung und Gesellschaft sind in der Pflicht, mit dafür zu sorgen, daß der Neonazi-Treffpunkt mitten in einem Wohngebiet wieder geschlossen wird! Es darf in Erfurt keine Anlaufpunkte für die rechte Szene geben!“

Kammwegklause in der Erfurter Tungerstraße im Wohngebiet Herrenberg

Kammwegklause in der Erfurter Tungerstraße im Wohngebiet Herrenberg

Advertisements
Getaggt mit , , , , ,

Ein Gedanke zu „Pressemitteilung: [ake] warnt vor Neonazi-Konzert in Erfurter Wohngebiet

  1. […] auf zwei Veranstaltungen der rechten Szene morgen in Thüringen: In Erfurt mobilisieren Neonazis um den bekannten Schläger Enrico Biczysko zu einem rechten Konzert/Liederabend in der […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: