Archiv für den Monat April 2009

Pressemitteilung (ake) zur Räumung des Besetzten Hauses in Erfurt am 16.04.2009

„Es war einer der schwärzesten Tage, die ich in meiner politischen Zeit erlebt habe“, sagte eine Abgeordnete der Linken im Thüringer Landtag,
auf der heutigen Kundgebung.

Fast erscheint es uns unernst, als wir sahen wie ein Lastwagen vorfährt, aus dem ein Dutzend SEK Beamte springen. War dies erst der Anfang. So
flogen 2 Hubschrauber über die Dächer des Besetzten Hauses in der Weimarischen Straße und seilten sich Polizeibeamte ab. Schwer fällt es
den betrachteten Menschen, das Geschehene für real zu halten. Auch die angelegten Waffen, die auf die Besetzer und ihre Sympathisanten zielten,
kommen doch eigentlich nur in Actionfilmen vor.

Der Tag der Räumung ist zum demokratischen Fiasko geworden!

Das Besetzte Haus auf dem ehemaligen Topf und Söhne Gelände war eines der letzten unkommerziellen Projekte in Deutschland. Hier konnten die
Besucher Filme schauen, einen Umsonstladen nutzen, ein Konzert besuchen oder einfach politischen Vorträgen lauschen.

Wir trauern um dieses fantastische Projekt!

Das heutige Geschehen, mit der damit verbundenen Fassungslosigkeit, über dieses brutale Vorgehen der Polizei kritisieren wir lautstark.
Aus diesem Grund findet heute eine Demonstration 18.00 Uhr auf dem Anger statt.

Wir lassen uns unsere Freiräume nicht verbieten!

Die UnterstützerInnen der BesetzerInnen des ehemaligen Topf und Söhne Geländes in Erfurt.
(u. a. Redroxx, AKE, Gewerkschaften, Parteien)